News

Neue Wasserstoff-Flotte für Südtirol

Oliver Oppitz
Das Land Südtirol geht einen Schritt weiter in Richtung nachhaltige, emissionsfreie Mobilität. Zusätzlich zu den im Jahr 2013 angekauften elektrisch angetriebenen Wasserstoff-PKSs wurden 10 neue Exemplare mit einem ebenso emissionsfreien wie geräuschlosen Antrieb in Bozen übergeben.
Die Autos gehen in Langzeitmiete an verschiedene öffentliche und private Projektpartner in Südtirol, darunter die Südtiroler Landesregierung, Eurac Research, Alperia, A22, IDM, Land- und Forstwirtschaftliches Versuchszentrum Laimburg, Microtec sowie Camping Mossbauer.

Das große Ziel sei es, auch den Treibstoff lokal und mit erneuerbaren Energien produzieren zu können um ein 100 Prozent nachhaltiges Fahrzeug zu entwickeln und somit die emissionsfreie Mobilität in Südtirol zu ermöglichen.

Die Wasserstoff-Flotte wurde von der Inhouse-Gesellschaft des Landes SASA im Rahmen des EU-Projekts LIFEalps angekauft. Das EU-Projekt wird von SASA zusammen mit dem Institut für Innovative Technologien (IIT) koordiniert.
Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.

(Foto: Oliver Oppitz)
OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen