News

Internationaler Tag der Umwelt 2021: Wiederherstellung der Ökosysteme

Umwelt
Gemeinsam handeln, um beeinträchtigte oder gefährdete Ökosysteme wiederherzustellen, ist der Schwerpunkt des Weltumwelttages 2021.

Heute (5. Juni) wird jedes Jahr, auf der ganzen Welt, der Tag der Umwelt gefeiert. Dieser wurde 1972 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen eingeführt, um das Bewusstsein der Länder und Nationen, bezüglich Umweltschutz, zu sensibilisieren. Das Motto 2021 lautet: Wiederherstellung der Ökosysteme.
„Seit Jahren investiert das Land in den Schutz der Ökosysteme und in die Sanierung von Umweltschäden, die auf die Vergangenheit zurückzuführen sind", betont Umwelt- und Energielandesrat Giuliano Vettorato. „Es wurden zahlreiche Sanierungen von beeinträchtigten Ökosystemen vorgenommen und verschiedenste Initiativen für die Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit und Maßnahmen der Umweltbildung in den Schulen angeboten. Ökosysteme und die biologische Vielfalt zu bewahren, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, um die wir uns alle gemeinsam bemühen sollten. Es lohnt sich für uns alle, mehr Respekt für unser Umwelterbe zu zeigen, auch im Bewusstsein, dass die auf unserem Planeten verfügbaren Ressourcen nicht unbegrenzt sind."

Zehn Jahre Zeit zur Wiederherstellung von Ökosystemen
Um den Zusammenbruch der Ökosysteme zu verhindern, haben die Vereinten Nationen - beginnend in diesem Jahr und bis 2030 - die UNO-Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen gestartet.
„Ein Ökosystem ist eine Lebensgemeinschaft von Organismen mehrerer Arten, die in einem bestimmten Lebensraum in Beziehung zueinanderstehen", erklärt Alberta Stenico, Leiterin des Biologischen Labors. „Jeden Tag nutzen wir unbewusst die Vorteile dieser Ökosysteme. Sie versorgen uns mit sauberem Wasser, mit Nahrungsressourcen und verschiedenen Rohstoffen, aber auch mit einem stabilen Klima und reiner Luft. Ökosysteme sind unverzichtbar für unsere Gesundheit und für unser Wohlbefinden."

Beeinträchtigte oder gefährdete Ökosysteme wieder zum Leben zu erwecken, ist von grundlegender Bedeutung, da dies sowohl der Umwelt selbst als auch der ganzen Menschheit zu Gute kommt: z. B. durch die Wiederherstellung von Böden, die Verringerung der Bodenversiegelung, die Verbesserung der Qualität von Gewässern, die Wiederherstellung von Uferstreifen entlang der Oberflächengewässer oder einfach nur, um der Natur Raum zur Erholung zu geben.

Maßnahmen dank der Umweltgelder
Dank der Landesgesetzgebung bezüglich der Umweltgelder kommen erhebliche Geldmittel an das Land zurück. „In Südtirol sind die Konzessionäre von großen und mittelgroßen Wasserkraftwerken verpflichtet, Umweltgelder als Ausgleich für die Umweltauswirkungen der Anlagen zu zahlen“, betont Flavio Ruffini, Direktor der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz. „Mit diesem in den Alpen einzigartigen Finanzierungssystem können die Ufergemeinden und das Land Umweltmaßnahmen zugunsten der Ökosysteme und der Umwelt umsetzen: Programme zum Schutz von Biotopen und Tierarten, Verbesserung von Wegen und öffentlichen Erholungsgebieten usw."

#GenerationRestoration: Go Green
Auch wir können dazu beitragen, das Ökosystem der Umgebung, in der wir leben, wiederherzustellen und gleichzeitig unsere lokale und globale Umweltbelastung zu reduzieren. Hier sind einfache aber bedeutende Gesten, die einen Unterschied machen können: lieber lokale Produkte kaufen, die weniger Verpackung und Transport benötigen, saisonale und regionale Lebensmittel essen, den Müll trennen, weniger Fleisch und Fisch essen, weil die intensive Landwirtschaft auch sehr starke Auswirkungen auf die Umwelt hat, Lebensmittelverschwendung, Wasser- und Stromverbrauch reduzieren, Stofftaschen für die täglichen Einkäufe verwenden, Waschmittel ohne Parabene und andere giftige Stoffe, die Heizung optimieren.
Mehr Informationen auf der offiziellen Homepage: https://www.worldenvironmentday.global/
 
(Text:  LPA | Foto: www.worldenvironmentday.global)
OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen