News

Agrarökologische Landwirtschaft: „rettet Bienen und Bauern“

Myriam Zilles, Pixabay
Die Landwirtschaft in Europa befindet sich in der Sackgasse. Eine Agrarpolitik, die einseitig auf Ertragssteigerung durch giftige Agrochemikalien ausgerichtet ist, hat das Ökosystem an den Rand des Kollapses geführt. Täglich schwindet die biologische Vielfalt, die unserem Ernährungssystem zugrunde liegt. Die Zukunft unserer Lebensmittelversorgung, unsere Gesundheit und Umwelt ist ernsthaft gefährdet.
Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten verschwinden aus unserer Kulturlandschaft, aber auch die Existenz vieler Bäuerinnen und Bauern ist durch diese Art der Landwirtschaft bedroht.
Doch es gibt einen Ausweg: Eine Landwirtschaft ohne giftige Chemikalien, die auf biodiversitäts- und klimafreundliche Anbaumethoden setzt und die Ernährung der Menschen nicht nur heute, sondern auch in Zukunft sicherstellen kann.

Aus dieser Dringlichkeit heraus will die Europäische Bürgerinitiative “Bienen und Bauern retten“ zum Katalysator für eine Transformation der Landwirtschaft werden.
Genauere Informationen zur Bürgerinitiative “Bienen und Bauern retten” finden Sie hier.
OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen